Historie

Zu sagen: „Wir sind der Bezirk Bremerhaven e.V.“, wäre uns zu einfach. Denn einfach haben wir es uns nie gemacht. Angefangen hat alles in sehr bescheidenem Umfang im Jahre 1927, als es dann auch an der Wesermündung hieß:
„Jeder Deutsche ein Schwimmer, jeder Schwimmer ein Retter!“1)
Den ersten Jahren des Aufbaus folgte der zerstörerische Krieg der 1945 ein bis zu 93% nicht mehr vorhandenes Bremerhaven hinterließ. Viele Aktive waren in alle Winde zerstreut oder kehrten nicht heim.

Doch der in der unmittelbaren Nachkriegszeit fest verwurzelte Zusammenhalt und Wiederaufbauwille der Bevölkerung machte auch vor der DLRG nicht halt. Schon bald fanden sich wieder Kameradinnen und Kameraden zusammen und ein Neubeginn war getan. Von damals bis heute war ein weiter und nicht immer leichter Weg. Untergebracht war die damalige Bezirksanlage in den Räumlichkeiten des Weserbades. Eigentlich für Wasserretter ein idealer Standort, leider aber im Aussendeichgelände gelegen, schlug hier unter anderem auch die Sturmflut des Jahres 1962 mit voller Härte zu. Wie schon zuvor sollte es in der Folgezeit nicht das einzige Mal bleiben. Also folgte Anfang der Achtziger der Umzug in die ehemaligen „Grube-Hallen“ an der sturmflutsicheren Deichstraße, die bis 1999 Heimat des Bezirkes bleiben sollten. Dann, mit Fertigstellung des City-Ports bekam die DLRG dort ihre heutige Bezirksanlage.

Über die Grenzen Bremerhavens bei vielen DLRGlern in Erinnerung geblieben sind die Großveranstaltungen, bei denen der Bezirk in den letzten Jahren aktiv mitgewirkt hat. Da waren z.B.: die deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen und das angeschlossene Bundesjugendtreffen 1994, die internationalen Treffen der Grossegler im Rahmen der Sail 86, Sail 95, Sail 2000 und der Windjammer 90. Nicht zu vergessen sind auch die Konzerte der „Scorpions“, „Leningrad Cowboys“ und der „Ärzte“, die allesamt in unmittelbarer Nähe zum Wasser oder gar auf dem Wasser stattfanden.

All unsere Tätigkeiten sind – wie in allen DLRG-Gliederungen – von ehrenamtlichen Helfern geplant und durchgeführt. Mit unserer Wasserrettungsstation am Wremer Tief, einer Flotte von kleinen und großen, teils seegängigen, Motorrettungsbooten, einer Rettungstauchergruppe, einer aktiven Kinder- und Jugendarbeit, einem dynamischen Ausbilderteam für Schwimmkurse und Schwimmtraining und sehr vielem mehr, das auf unseren Seiten ausführlicher beschrieben wird, ist der Bezirk gut gerüstet für die nächsten Jahre, die wir uns, und das ist sicher, nicht einfach machen werden. Sonst wären wir ja nicht in Bremerhaven...

1) Zitat aus der Gründungsrede des ersten Präsidenten der DLRG 1913